top of page

Veranstaltungen in Rödelsee

Lebensfroh & weinselig – Rödelsee feiert das ganze Jahr


Rödelsee kann fest Feste feiern – fragt man Menschen aus dem Kitzinger Raum und darüber hinaus, hört man das oft und sieht das auch mit Blick auf den üppigen Veranstaltungskalender der Weingemeinde am Fuße des Schwanbergs. Dass an dem Satz einiges dran ist, merkt jeder, der einmal ein paar Tage in der idyllischen Gemeinde mit seinen Winzerbetrieben, der Weingenuss und touristische Informationen miteinander verbindenden Vinfothek Schloss Crailsheim, der Gastronomie und dem regen Vereinsleben verbracht hat.


Gerade die Vereine sind es, die das vielfältige kulturelle und gesellschaftliche Leben Rödelsees prägen. Wie unser Überblick mit den großen Höhepunkten des Jahres, aber auch mit Verweis auf die eher kleineren Veranstaltungen zeigen soll, ist es ein außergewöhnlicher Zusammenhalt und Gemeinschaftsgeist, der diese Feste möglich macht: Wer etwas organisiert, greift dabei gerne auf Hilfe von anderen Gruppierungen zurück und bemüht sich dabei, seiner eigenen Veranstaltung eine persönliche Note zu geben. Allerorts wird auf Qualität und Gastlichkeit geachtet.






Beisammensein in unvergleichlicher Atmosphäre – das Weinfest der Weinfestgesellschaft

Wohl am bekanntesten ist das Weinfest, das immer rund um den ersten Sonntag im Juli mitten im Ortskern mit dem lauschigen Hof des Schlosses Crailsheim von Freitag bis Montag stattfindet. Hier kommen seit Jahrzehnten Tausende Besucherinnen und Besucher zusammen. Nicht nur, um einige der rund 80 ausgewählten Weine aller Rödelseer Winzerbetriebe und der Winzergemeinschaft Franken eG zu genießen. Veranstaltet wird das Weinfest von der Weinfestgesellschaft Rödelsee GbR, in der neben dem TSV die Freiwillige Feuerwehr Rödelsee, der Weinbauverein Rödelsee e. V., der Musikverein Rödelsee e. V. und der Förderverein KiTa Rödelsee beteiligt und vertreten sind.


Im Jahr 2023 begrüßt vom 30. Juni bis 3. Juli Weinprinzessin Anna I. (Deppisch) die Gäste auch wieder zu fränkischen Spezialitäten auf dem Teller oder auf die Hand. Ob abends mit stimmungsvoller Musik oder tagsüber bei traditioneller musikalischer Begleitung erwartet die Besucherinnen und Besucher ein gemütliches Beisammensein in unvergleichlicher Atmosphäre.


Christian Ehrlich war acht Jahre lang Vorsitzender des Weinbauvereins Rödelsee. Bei den turnusmäßigen Wahlen 2023 ist er nicht mehr angetreten, um einem Jüngeren Platz zu machen. Winzer Stefan Heß ist nun 1. Vorsitzender des Weinbauvereins. Ehrenamtliches Engagement ist für Christian Ehrlich, der vor einigen Jahren seinen Biobetrieb „3 Zeilen“ gegründet hat, jedoch weiterhin selbstverständlich, wenn es um die Feste in Rödelsee geht. Mit dabei ist er ohnehin schon seit Kindesbeinen: Zuerst im Sportverein, dann in der Feuerwehr, später im Weinbauverein. Und damit nicht nur beim Weinfest mit am Start, sondern auch bei den anderen Veranstaltungen, die von den Mitgliedern auf die Beine gestellt werden.


Schwandertag

– Der Wandertag am Schwanberg

Wichtigstes Event in der Organisation des Weinbauvereins ist der „Schwandertag“ am 1. Mai – ein Kompositum aus „Schwanberg“ und „Wandertag“, womit Ort und Anlass des geselligen Treibens rund um den Berg in den Weinbergszeilen und auf den Wegen beschrieben ist. Bis zu 6000 Menschen, schätzt Ehrlich, sind am 1. Mai unterwegs – manche mit Rucksack oder Bollerwagen in Grüppchen, viele aber auch einfach zu Fuß zu den Stationen. An mehreren Plätzen haben die Winzerinnen und Winzer Versorgungsstände aufgebaut. „Das ist teilweise ganz schön aufwändig, weil man Getränke, Tische und Bänke, Kühlschränke oder Spülmaschine jedes Mal den Berg hinauf- und wieder herunterbringen muss“, beschreibt Ehrlich den Aufbau einer kompletten Infrastruktur zum Verköstigen der Gäste.


Doch es lohnt sich – nicht nur, weil der Erfolg den Veranstaltern recht gibt, die zahlreiche Wein-

und Wanderfreunde der umliegenden Gemeinden empfangen. Sondern auch, weil sich bei solchen Gelegenheiten wieder einmal zeige, wie gut die Dorfgemeinschaft funktioniert, wenn man etwas Gemeinsames auf die Beine stellen will. „Durch die Weinfestgesellschaft sind einfach auch immer Material oder Maschinen da, wenn es irgendwo mal zur Neige geht“, beschreibt Ehrlich die kurzen Wege.


Eine ganz andere Veranstaltung ist dagegen die „Landpartie“, die 2023 erstmals am ersten Samstag im August stattfinden wird. Im Schlosshof präsentieren sich dann die sieben Selbstvermarkter und die Winzergemeinschaft Franken eG mit ihren besten Tropfen: Rund 50 Weine gibt’s für einen pauschalen Preis zum Verkosten – stilecht im Probierglas. „Es geht um Klasse, nicht um Masse“, erklärt Ehrlich. Die „Landpartie“ habe somit fast einen Messecharakter und locke Menschen an, die sich für Weine und insbesondere deren Vielfalt interessieren.




Brauchtum erhalten – die Kirchweih der Burschenschaft

Zweiter Besuchermagnet ist die Rödelseer Kirchweih – im Volksmund auch „Rädlser Kerm“ gennant –, deren Termin sich immer um den ersten Sonntag im September dreht. Organisiert wird die Kirchweih von der Burschenschaft, die sich um die Tradition und das Brauchtum bemüht, wie dies in vielen Orten in Franken der Fall ist – in Rödelsee sind aber schon lange ganz selbstverständlich auch Frauen mit dabei. Die Vorgeschichte der heutigen Burschenschaft reicht vermutlich bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. In ihrer heutigen Form wurde die Burschenschaft Rödelsee 1990 in das Vereinsregister eingetragen und hat in der Regel rund 20 aktive Mitglieder, die jährlich von circa 100 Ehrenamtlichen unterstützt werden.


Aus den Anfängen mit Tanzabenden im ehemaligen „Gasthof zum Löwen“ und dem traditionellen Kirchweihprogramm mit Kirchweihumzug, dem Schubkarren- beziehungsweise Weinfassrennen, der Kirchweihpredigt und der Kirchweiheingrabung hat sich seit Beginn der 1990er-Jahre eine Veranstaltung entwickelt, die weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt ist. Zwar sind die Jahre, in denen internationale Bands wie „Smokie“, „Manfred Mann‘s Earth Band“ oder deutschsprachige Stars wie die „Spider Murphy Gang“ oder „Wolfgang Ambros“ im Festzelt am Sportplatz bzw. auf der Festwiese an der Crailsheimstraße oder im Festzelt im Innenhof von Schloss Crailsheim spielten, schon länger Geschichte. Im Schlosskeller und um den Dorfweiher lassen es die Rödelseer aber auch weiterhin krachen. Alle zwei Jahre mit einem Umzug, bei dem fantasievolle Wagen und Fußgruppen einiges fürs Auge bieten.

Grundsätzlich dienen alle Bemühungen der Burschenschaft dem Erhalt von Brauchtum und Gebräuchen in der Gemeinde Rödelsee und das gänzlich ehrenamtlich. Die Traditionsverbindung veranstaltet neben der Kirchweih den Kinderfasching und das Maibaumaufstellen.





Tolle Musik und guter Wein – die Winzerkapelle beim Schlossschoppenfest

Aus der katholischen Kirchengemeinde heraus gewachsen ist im Laufe der Jahre der Musikverein Rödelsee, der mit rund 300 Mitgliedern einer der größten Vereine im Dorf ist. Mit der etwa 30-köpfigen Winzerkapelle stellt er eine weit über die Grenzen des Landkreises Kitzingen hinaus bekannte Formation, die von anspruchsvoller Blasmusik bis hin zu aktuellen Stimmungshits eine breite Palette abdeckt. Die Musikerinnen und Musiker sind bei kirchlichen Anlässen vom Gottesdienst bis zur Fronleichnamsprozession und bei privaten Ständchen ebenso mit dabei wie beim Weinfest. Zwei Wochen vor der großen Weinsause im romantischen Hof des Schlosses Crailsheim lädt der Musikverein schon einmal zu einer Veranstaltung an diesen Ort, die tolle Musik und guten Wein miteinander verbindet – dem Schlossschoppenfest. Bei dieser schon traditionellen Veranstaltung dürfen die Gäste bei edlen Weinen und passenden Speisen sowie Kaffee und Kuchen ihre Seele baumeln lassen und dazu stimmungsvolle Blasmusik, aber auch zünftige Kracher hören.


Comments


bottom of page